Aufnahmen während der Corona-Krise

30. April 2020

In den letzten Wochen konnten aufgrund der Kontaktbeschränkungen Aufnahmeanfragen nur unter enormen Umständen bearbeitet werden.

Nun haben wir intern diskutiert und gute Lösungen für Aufnahmeanfragen gefunden.

Dabei versuchen wir an allen Stellen unnötige Ansteckungsgefahren zu vermeiden und nutzen externe Sicherheitshinweise zum Beispiel aus der Arbeitssicherheit.

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Maßnahmen wir ergriffen haben.

 

 

Interessenten- und Aufnahmegespräche

Interessieren Sie sich für einen freien Platz in einer Betreuten Wohngemeinschaft oder im Therapeutischen Wohnverbund. Wünschen Sie sich eine Unterstützung im Rahmen des Betreuten Einzelwohnens oder Begleiteten Elternschaft? Dann können Sie uns wie üblich über unsere Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 856066-0 erreichen oder uns eine E-Mail an info@comes-berlin.de senden. Wenn eine telefonische Beratung oder andere digitale Wege wie z.B. ein Videochat nicht möglich sind, so können wir ab sofort auch wieder persönliche Gespräche hier bei uns in der Geschäftsstelle anbieten.

Persönliche Gespräche müssen wir jedoch zur Vermeidung von Risiken vorbereiten. Daher haben wir folgende Hinweise für Sie:

  • Bitte kommen Sie nur nach Anmeldung zum Termin zu uns in die Geschäftsstelle. Die Leitung wird Ihren Termin beim Empfang bekanntgeben.
  • Die Tür unserer Geschäftsstelle in der ersten Etage ist mittlerweile verschlossen. Bitte klingeln Sie dort und nennen Sie Ihre Namen. Der Empfang wird Ihnen die Tür öffnen.
  • Spätestens vor dem Betreten unserer Räumlichkeiten setzen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz auf.
  • Bitte waschen Sie sich nach Eintritt in die Geschäftsstelle die Hände oder nutzen Sie das bereitgestellte Desinfektionsmittel für die Hände.
  • Bitte halten Sie auch nach Eintritt die bestehenden Abstandsregelungen ein. Auch wenn das vielleicht zunächst ungewohnt oder komisch wirkt: Die Mitarbeiter*innen von COMES werden nicht mit Ihnen direkt am Besprechungstisch sondern an ihren Arbeitsplätzen am Schreibtisch sitzen, um den nötigen Abstand einzuhalten.
  • Bitte sagen Sie Ihren Termin unbedingt ab, wenn Sie Krankheitssymptome zeigen, die auf eine Erkrankung mit dem Corona-Virus hindeutet. Wir finden auf jeden Fall einen neuen Termin oder einen anderen Weg für das Gespräch.
  • Möchten Sie mit mehr als einer Begleitperson kommen, so stimmen Sie dies bitte vorher mit uns ab. Wir werden einen größeren Raum bei COMES für den Termin buchen, um die Schutzhinweise beachten zu können. Kommen Sie bitte nicht unangekündigt mit mehr als einer Begleitperson, da wir Sie eventuell dann zu einem neuen Termin einladen müssen, so dass auch ein großer Raum bei uns zur Verfügung steht.

Auch Vor-Ort-Termine zum Kennenlernen gemeinschaftlicher Wohnformen oder unserer Treffpunkte sind wieder möglich. Auch hier gelten die bereits benannten Regelungen (Mund-Nase-Schutz tragen, Hygiene-Richtlinien beachten und Abstand halten). Zusätzlich benötigen wir von Ihnen vorab die schriftliche Information, dass Sie keine einschlägigen Krankheitssymptome zeigen. Dazu wenden Sie sich bitte an die Leiter*innen von COMES. Einzig bei gemeinschaftlichen Wohnformen, in denen Menschen, die zu einer Hochrisiko-Gruppe gehören, wohnen, benötigen wir zusätzliche Schutzmaßnahmen. Diese Maßnahmen bespricht die zuständige Leitung vorab des Termins persönlich mit Ihnen.

Wenn Sie in eine gemeinschaftliche Wohnform vom COMES einziehen wollen, benötigt auch dies einige Vorbereitungen mehr, um Ansteckungsrisiken zu vermeiden. Auch dazu geben wir Ihnen hier einige Informationen, die Sie nochmal persönlich im Rahmen der vorvertraglichen Informationen erhalten.

  • Bitte reichen Sie am Umzugstag einen aktuellen negativen Corona-Test ein, der möglichst nicht älter als zwei Tage ist. Sollten Sie von COMES eine Bestätigung der dringenden Notwendigkeit eines solchen Test benötigen, so sprechen Sie uns bitte an.
  • Bitte legen Sie am Tag des Einzugs eine unterschriebene formlose Erklärung darüber vor, dass Sie keine Symptome zeigen, die auf eine Corona-Erkrankung hinweisen.
  • Führen Sie Ihren Umzug gesammelt an einem Tag und nicht gestaffelt über mehrere Tage durch, um unnötige Kontakte zu minimieren. Auch hier unterstützen wir Sie gern bei der Vorbereitung.
  • Den Einzugstermin verabreden Sie bitte direkt mit der/dem Aufnahmeverantwortlichen des Teams, da die Anwesenheit beim Umzug zur Prüfung der Einhaltung der Sicherheitsregeln nötig ist. So können wir Sie auch vor Ort gut unterstützen.

Wir hoffen, dass Ihnen die genannten Hinweise ausreichend Sicherheit geben und Sie sich so keine Sorgen vor Erkrankungsrisiken machen müssen. Für ergänzende Anregungen oder Hinweise melden Sie sich gern bei uns unter der Telefonnummer 030 856 066-0 oder per E-Mail an info@comes-berlin.de.