Therapeutischer Wohnverbund

Ein gemeindepsychiatrisches Angebot zur sozialen Teilhabe im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Seit 1994 betreuen wir Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen in Therapeutischen Wohngemeinschaften (TWG) und im Betreuten Einzelwohnen (BEW) im Verbund. Sie werden von Fachkräften und Erfahrungsexpert*innen unterstützt.

Wir bieten aktuell 85 Plätze an, die in Hohenschönhausen und Lichtenberg zur Verfügung stehen.

Die Leistung erbringen wir bedarfsorientiert. In den Wohngemeinschaften 7 Tage in der Woche, in der Regel 8 bis 10 Stunden am Tag und in Krisenzeiten individuell angepasst.

 

Wen unterstützen wir

Im TWV begleiten wir Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen. Sie haben oft schon längere Klinik- oder Heimaufenthalte hinter sich. Der Unterstützungsbedarf wird mit den Menschen und in Abstimmung mit dem Teilhabefachdienst erhoben und besprochen. Die Assistenz-Leistung wird gemeinsam geplant. Durch eine Zusammenarbeit mit allen beteiligten Institutionen bieten wir ein sozialraumorientiertes Angebot mit dem Ziel, dass die Menschen für sich ein Höchstmaß an Stabilität und Selbständigkeit erreichen können. Darüber erhalten sie die Gelegenheit, ihre Teilhabe am sozialen Leben für sich zu gestalten. Wir bieten ein langfristig verlässliches Umfeld.

 

Inhalte und Ziele unserer Arbeit

Das Angebot im TWV ist als Lebensphase zu werten, die Gelegenheiten zum Sammeln persönlicher Erfahrung und Stabilität bietet, um ein selbstbestimmtes, gemeindenahes Lebens- und Unterstützungsmanagement zu entwickeln. Es bleibt ein Ziel, die Menschen, die wir unterstützen, von der Eingliederungshilfe unabhängig zu machen.

Die Stärkung lebenspraktischer Fähigkeiten dient dabei dem Erhalt der persönlichen Autonomie: Wir unterstützen bei der Organisation der Hausarbeiten, beraten bei der Planung von Einkäufen und bei der Gestaltung der Finanzen. Wir können gemeinsam behördlichen Angelegenheiten besprechen. Auf Wunsch begleiten wir auch bei Behördengängen oder Arztbesuchen. Die Förderung von Kontakten im sozialräumlichen Umfeld, Freizeitaktivitäten sowie gemeinsame Urlaube sind weitere Bestandteile unseres Angebots.

Unser Wohnverbund bietet zahlreiche Gelegenheiten, soziale Kompetenzen wiederzuentdecken, weiterzuentwickeln oder einfach auszuprobieren. Regelmäßige Gespräche zur Persönlichkeitsentwicklung dienen der Klärung möglicher Konflikte untereinander.

COMES ist Gründungsmitglied des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Lichtenberg (GPV) und bietet mit seinem Angebot für Menschen mit längerfristigem Betreuungsbedarf einen speziellen Baustein im Bezirk.

Einige Beispiele

  • Begleitung beim Finden geeigneter Angebote der psychiatrischen/psychologischen Versorgung
  • Entlastende und motivierende Gespräche zur persönlichen Situation
  • Hilfe bei der Suche nach einer eigenen Wohnung
  • Unterstützung bei der Wohnungsgestaltung
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche oder -erhaltung
  • Postbearbeitung
  • Gemeinsames Kochen/Backen
  • Begleitung zu Behörden, Arztpraxen etc.
  • Beratung zur gesundheitsbewussten Lebensführung, gemeinsames Kochen und Backen
  • Freizeitaktivitäten (Sport, Kino, Museum…)
  • Gestaltung von persönlichen Feiern und Urlauben

 

Externe Gemeinschaftsräume / Treffpunkte

Die Treffpunkte ergänzen die Arbeit der Fachkräfte im Einzelkontakt, durch Gruppenangebote und gemeinschaftliche Aktivitäten. Wir geben den Menschen, die wir unterstützen, die Möglichkeit, aus ihrer häufig vorhandenen Isolation herauszutreten und sich in einem vertrauten und geschützten Rahmen im sozialen Leben zu erproben.

Durch die Aufnahme und Pflege von Kontakten, den Austausch mit anderen Menschen und die eigenständige Gestaltung der Freizeit werden das Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Selbsthilfe gestärkt. Die Etablierung eines normalen Tages- und Wochenrhythmus, Kontinuität und das Eingehen von Verpflichtungen können darüber hinaus eine gute Vorbereitung für ein Beschäftigungsverhältnis sein.

Die Leistungen werden gemeinsam mit den begleiteten Menschen geplant. Hier einige Beispiele:

  • Kompetenzerweiterung in haushaltspraktischen Fähigkeiten (Einkaufen, gesunde Ernährung, Haushaltsgeräte, Zubereiten einer Mahlzeit)
  • begleitete Aktivitäten (Bewegung, Sport, Medien, Kreatives Gestalten)
  • Freizeitgestaltung und soziale Kontakte in geschütztem Rahmen lernen (Toleranz, Durchsetzen, Beteiligung, Selbsthilfe, Konfliktlösungen)
  • Themenzentrierte Gesprächsrunden (Gesundheit, Politik, Mietangelegenheiten)
  • gemeinsame Planung und Umsetzung von Aktivitäten am Wochenende (Konzerte, Sportveranstaltungen, Bowling)
  • Regelmäßige Ausflüge inner- und außerhalb von Berlin
  • Lernkurse (Backen, Umgang mit dem PC)

Wenn Sie weitergehende Fragen haben, einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren oder einen der Treffpunkte kennen lernen wollen, wenden Sie sich bitte an die Leitung TWV.